Kommunalwahlprogramm 2014 / Ahlen erneuern – Zukunft ermöglichen

Ahlen braucht die politische, ökologische, soziale und kulturelle Erneuerung. Ahlen braucht Gemeinschaft statt Konkurrenz, Verantwortung statt Populismus, Bewegung statt Stillstand.

Ahlen braucht mehr Grüne Ideen statt rückwärts gewandter Politik.

Dafür steht unser Grünes 10 Punkte-Programm für Ahlen.

Geben Sie uns am 25.5. Ihre Stimme.

Ahlen braucht Mut zur Veränderung!


1. Energie/Klima/Umwelt

  • Nachbesserung und Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Ahlen nach unserem Klimaschutzantrag „Von der Bergbaustadt zur Klimakommune“
  • Förderung von erneuerbaren Energien im Rahmen von Bürgerenergiegenossenschaften
  • Baumschutzsatzung
  • Pflege und Erhalt der städtischen Grünanlagen: Parkanlagen, Spielplätze, Friedhöfe
  • Energetische Sanierung der öffentlichen Gebäude (Schulen, Rathaus)
  • Finanzielle und personelle Unterstützung für das Tierheim
  • kein Fracking in Ahlen und Umgebung

 2. Stadtentwicklung

  • Wirtschaftsförderung neu gestalten
  • Vorrangige Nutzung von Baulücken und Brachen für die Schaffung von neuen Baugebieten und Gewerbeflächen
  • Nachhaltige und ökologische Entwicklung von Bau- und Gewerbegebieten
  • Kleine Lösung zur Anbindung des Zechengeländes, Verzicht auf die weiteren Bauabschnitte der Osttangente

3. Verkehr/Lärmschutz

  • Umfeldverbesserung Bahnhof (Vergrößerung des Park- and Ride- Parkplatzes am Hinterausgang, Fahrradstation, Aufzüge)
  • Lückenschluss im Fahrradwegenetz
  • Umsetzung von Lärmschutzmaßnahmen (z.B. Bahntrasse)
  • Benutzerfreundlichkeit des ÖPNV erhöhen insbesondere bessere Anbindung der Ortsteile und der Gewerbegebiete
  • Neuordnung der Verkehrsführung in der Innenstadt

 4. Stadtwerke/Bäder

  • Rückkauf der Stadtwerke (ggfls. mit Bürgerbeteiligung)
  • Umbau der Stadtwerke vom Energieverkäufer zum Energieproduzenten und –berater
  • Energiearmut bekämpfen durch eine veränderte Tarifstruktur bei den Stadtwerken
  • Erweiterung der Öffnungszeiten im Hallenbad für das öffentliche Schwimmen
  • Sanierung der Umkleiden und Duschen im Freibad

 5. Soziales/Familien

  • bessere Vereinbarkeit von Schule und Beruf gewährleisten
  • Frauenerwerbstätigkeit fördern
  • Bekämpfung von Armut in Ahlen
  • Besetzung der Stelle eines Sozialdezernenten
  • Soziale und kulturelle Teilhabe von Kindern sichern
  • Seniorenarbeit stärken: Mehrgenerationenhäuser, Wohnen im Quartier, Senioren-WGs

 6. Schule/Bildung

  • mehr und längeres gemeinsames Lernen in allen Ahlener Schulen: Entwicklung inklusiver Kulturen und Etablierung inklusiver Strukturen
  • Qualitative Weiterentwicklung des offenen Ganztags zum gebundenen Ganztag
  • Das Programm „jedem Kind eine Mahlzeit“ fortsetzen.
  • Schulsozialarbeit sichern
  • Ausbau des Fachhochschulangebots auf dem Zechengelände
  • Verbindliches Sprachkonzept für Kindergarten und Grundschule

 7. Kinder/Jugend

  • Maßnahmen der Jugendhilfe sollen vom Grundsatz „ambulant vor stationär“ zum Grundsatz „präventiv vor ambulant“ weiterentwickelt werden.
  • Schaffung eines Jugendparlaments
  • Kindertagespflege weiter professionalisieren und qualitativ absichern

 8. Integration

  • interkulturelle Öffnung der Verwaltung
  • kontinuierliche Fortschreibung und Evaluation des Integrationsberichts
  • Ausbildung von Migranten fördern
  • Migranten als Unternehmer stärken

 9. Bürgerbeteiligung/Transparenz/Haushalt

  • mehr direkte Demokratie durch Bürgerentscheide
  • Konsolidierung des Haushalts
  • Neuordnung und bessere Kontrolle der städtischen Unternehmen
  • Umsetzungskontrolle der Ratsbeschlüsse

 10. Kultur/Sport

  • Förderung des Breitensports
  • Unterstützung und Förderung der Kulturszene in Ahlen
  • Kulturelle Angebote auf dem Marktplatz
  • Pflege und Instandhaltung der Sportstätten